In Memory of
Vet. CH Cadonau’s Intermezzo

Grizzly war mein wahr gewordener Traum   heart 

001c

Der Anstoß einer kompletten Lebensveränderung. Durch ihn bin ich erst richtig in die Hundeszene reingekommen, obwohl Hunde immer um mich rum waren. Aber bei ihm war alles anders!!! Irgendwie war es Bestimmung, dass wir beide zueinander fanden. Ich wünschte mir einen Chocolate und er war der einzige Choco Rüde im Wurf. Er sollte Grizzly heißen und er entwickelte sich zu einem Grizzly. Schon mit 8 Monaten war dieser Hund so muskelbepackt, dass mir einige Leute weismachen wollten, er wäre ein brauner Rottweiler. Zumindest wurde immer vermutet, dass er ein Rottweilermischling ist. Viele hatten Respekt vor ihm, weil er durch seinen breiten Schädel und seiner kompakten Statue schon was darstellte. Gerade DAS liebte ich an diesem Kraftpaket, wo ich doch wusste, dass er eigentlich total sensibel war.
Grizzly liebte Welpen über alles! Puma wurde binnen Sekunden adoptiert und später auch unser Jabba. Einen Welpen zurechtweisen, neeeeee…das hat er nie gemacht! Er ließ sich zwicken und zwacken. Wenns ihm zu bunt wurde, kam er zu mir und schaute mich an, nach dem Motto: „Mama, mach das weg!
Wir waren ein Herz und eine Seele und sein ganzes Leben lang nie voneinander getrennt. Ja, ich bin sogar mal nach ner kleinen OP auf eigene Verantwortung nach Hause, weil ich über Nacht nicht im Krankenhaus bleiben wollte. Es reichte ein Blickkontakt, um zu wissen, was der eine vom anderen wollte.

Mit Grizzly lernte ich die Retrieverleidenschaft kennen! Jedes Erfolgserlebnis schweißte uns mehr und mehr zusammen. Er bestand jede Prüfung, die wir uns vorgenommen hatten. Im Sommer 2012 schrieb die Richterin Verena Neuburger bei einer Ausstellung: „Es ist mir eine Ehre, so einen schönen Rüden richten zu dürfen!„. Bei der BZG 8 Pfostenschau, wurde mir von der Richterin Vanessa Malkmus gesagt:
Ihr Zwei seid wie ein altes Ehepaar!„. Dann kam im Herbst 2012 der Höhepunkt, Grizzly wurde Veteranen Champion, ich war so stolz! Die Erfolge waren aber nur positive Nebeneffekte…ich hätte diesen Hund nicht weniger geliebt, wenn er keine Erfolge gehabt hätte.

Er war mein Herzbub, je älter er wurde desto enger wurde unsere Bindung, umso schlimmer war sein plötzlicher Verlust.
Eine Blutvergiftung, durch eine schleichende Infektion verursacht durch einen Tumor in der Leber, hat ihn mir binnen 10 Stunden aus den Händen gerissen!

Mein Grizzlybär, ich hoffte so, dass du mal steinalt wirst und ICH dich friedlich erlösen darf. Aber es sollte nicht sein und ich vermisse dich so sehr! Die Lücke, die du hinterlassen hast, wird und kann keiner schließen… und ich will sie auch nicht schließen. Du warst einzigartig und wirst es auch immer bleiben„…♥
In deinen Kindern lebst du weiter und viele Besitzer sind stolz darauf, dass sie ein Grizzly-Kind oder Enkelkind haben! Besonders durch unseren kleinen „Diego“ wirst du allgegenwärtig sein.

001a

001b